LogoJoerger

Kleinkinder

Zu den häufigsten Beschwerden von Kleinkindern, die vom Chiropraktor behandelt werden, gehören der so genannte Baby-Schiefhals und die Dreimonats-Koliken.

Der Baby-Schiefhals kann chiropraktisch mit grosser Erfolgsaussicht behandelt werden. Auch bei Dreimonats-Koliken vermögen chiropraktische Techniken in vielen Fällen Linderung zu bringen.

Die blockierten Gelenke werden chiropraktisch gezielt, sanft und völlig schmerzfrei mobilisiert. Weichteil-, neurologische Reflexbehandlungen – u.a. Kraniosakralbehandlungen und osteopathische Methoden beim Chiropraktor – ergänzen diese Massnahmen. Eltern erfahren, mit welchen korrigierenden Haltungsübungen sie ihr Kind unterstützen können.

Bewegung ist wichtig für Kinder! Bestellen Sie Move!, das Bewegungsspiel der Schweizer Chiropraktoren für die ganze Familie!


Jugendliche

Sobald das Kind eingeschult wird, beginnt auch für die Wirbelsäule eine andere Zeit. Drei wichtige Faktoren können für die wachsende Wirbelsäule bedeutende Folgen haben: Das lange Sitzen in einer ungünstigen Haltung, das falsche Tragen einer zu schweren Tasche oder eines zu schweren Rucksackes und immer häufiger auch Bewegungsmangel. Es drohen Fehl- und Überbelastungen der Wirbelsäule mit Haltungsschäden und Rückenschmerzen bereits in jungen Jahren! Dabei kann auch das vegetative Nervensystem gereizt werden, was zu Beschwerden der Verdauung, der Atmung und der Kreislaufes führt.

Ein ausführliches Gespräch mit dem Jugendlichen und den Eltern und ein umfassender Untersuch bringen die Ursachen der Beschwerden zu Tage. Der Chiropraktor leitet wenn nötig eine gezielte Behandlung ein, zeigt  spezielle Haltungsübungen und klärt den jungen Patienten darüber auf, wie er die Gesundheit insbesondere seines Bewegungsapparates erhält.

Bewegung ist wichtig für Jugendliche! Bestellen Sie Move!, das Bewegungsspiel der Schweizer Chiropraktoren für die ganze Familie!
 

Inhalt

QuadarteJoergerKLEIN Dr. Gian Jörger
TippBox_Joerger1
AktuellesBox_Joerger
RechteBox_Joerger1